Hier finden Sie uns


Hindenburgdamm 47
12203 Berlin

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

030 8347865 030 8347865

 

 

reni@pekip-berlin.de

Krabbelgruppenlieder

“Das Gerade-Lied “

Das ist grade,
das ist schief,
das ist hoch
und das ist tief.
Das ist groß
und das ist klein.
Das mein Arm
und das mein Bein
Das ist dunkel,
das ist hell.
Das ist langsam,
das ist schnell.
Das sind Haare,
das ist Haut.
Das ist leise,
das ist laut.
Bin ich traurig,
hab ich Wut,
dieses Liedchen tut mir gut!

"Igelkinder"

"Igelkinder machen Sonntags früh
eine Segelbootpartie,
und die Kleinen jauchzen froh,
denn das Boot das schaukelt so.
"Nicht so doll" sagt Mama Igel.
"Ihr habt doch keine Flügel".
Und wenn Ihr dann ins Wasser fallt,
uih, wie ist das Wasser kalt."

"Mit den Fingerchen"

"Mit Fingerchen, mit Fingerchen, mit flacher, flacher Hand;
mit Fäusten, mit Fäusten, mit Ellenbogen,
klatsch, klatsch, klatsch
wir heben die Hände über den Kopf und formen einen Blumentopf;
wir machen die Finger zur Brille. Psssst! Seid ganz stille!
Wir schießen mit Melonen, mit Kirschen und Zitronen,
piff, paff, puff!"

"Apfelbaum"

"Ich nehme eine Leiter und stell sie an den Apfelbaum
und klettre immer weiter, so hoch, man sieht mich kaum.
Und pflücke und pflücke, mal über mir, mal unter mir
mein ganzes Körbchen voll.

Dann steige ich immer weiter und halt mich an den Zweigen fest,
und setz mich ganz gemütlich dort oben ins Geäst.
Und schaukele, und schaukele, di-wipp, di-wapp, di-wipp, di-wapp
und fall auch nicht herab.
Kricks, kracks - plumps."

"Bärenjagd"

Es war einmal ein kleiner Indianer.
Der wachte eines morgens auf, und reckte sich und streckte sich.
Er überlegte, was er wohl tun könnte.
Plötzlich hatte er eine Idee.
Errief alle seine Indianerfreunde zusammen:
"Habenu - Habenu - Habenu"
und fragte sie: "habt ihr Lust mit mir auf Bärenjagd zu gehen?"
und alle Indianerfreunde stimmten zu:
(alle machen den Indianerruf)
Sie gingen über eine große Straße (auf die Schenkel klatschen)
dann über eine große Brücke (Fäuste trommeln gegen die Brust)
huschten über die Wiese (Handflächen reiben)
schwammen durch den See (Schwimmbewegungen machen)
schlugen sich durch den Wald (Bewegung wie mit einem Buschmesser)
und wateten durch den Sumpf (Kussgeräusche)
dann kamen sie an einen Berg, auf den stiegen sie (Hände aufeinander)
oben angekommen, schauten sie nach links; Kein Bär da -
sie schauten nach rechts; Kein Bär da
dann kletterten sie noch auf einen Baum (Fäuste aufeinander)
oben angekommen; schauten sie nach links; kein Bär da
sie schauten nach rechts; Kein Bär da:
Plötzlich hörten sie ein lautes Gebrüll: "UAHHHHUA"
schnell den Baum runter,
dann den Berg
dann durch den Sumpf
durch den Wald
und schwimmen durch den See
über die Wiese
über die Brücke
über die Straße
rein ins Zelt - Reissverschluß zu - "UFFF

"Das Pferd und die Fliege "

Da hat das rote Pferd (Schenkel klopfen)
Sich einfach umgedreht (Schenkel klopfen überkreuz)
Und hat mit seinem Schweif
die Fliege weggeweht (Ellenbogen in Hand legen und wedeln)
Die Fliege war nicht dumm (an die Stirn tippen)
Und machte sum-sum-sum (Hände auf und zu machen)
Und flog mit viel Gebrumm (Arme pumpen)
Ums grüne Pferd herum. ( Unterarme drehen sich umeinander)

"Ich fliege mit meinem Flugzeug"

Ich fliege mit meinem Flugzeug wohl übers weite Land
Wohl übers weite Land
Da seh ich viele Leute und winke mit der Hand.
Jetzt flieg ich eine Kurve
ihr Leute sollt mal sehn
ihr Leute sollt mal sehn
wie ich mit meinem Flugzeug mich rundherum kann drehn.
Jetzt will ich wieder landen
Mein Ziel soll Berlin sein
Mein Ziel soll Berlin sein
Da kenn ich viele Leute
Und bin nicht so allein.

"Fliegende Finger" (Melodie: Alle meine Entchen)

Alle meine Finger fliegen durch die Luft
Fliegen durch die Luft
(Finger hin und her bewegen)
Der Propeller dreht sich (Unterarme drehen sich umeinander)
Und der Auspuff pufft (klatschen)

Der Pinguin

Ich bin ein schwarzer Pinguin
und heiße August Fridolin
║: widi wapp wapp wapp:║ 3x klipp klapp.

Ja meine Frau heißt Wiluwisch,
die schwimmt im Wasser wie ein Fisch
║: widi wapp wapp wapp:║ 3x klipp klapp.

Wir haben auch drei Kinderlein,
die schwimmen eifrig hinterdrein
║: widi wapp wapp wapp:║ 3x klipp klapp.

Und wollt ihr uns mal sehn so froh
dann kommt mal wieder in den Zoo
║: widi wapp wapp wapp:║ 3x klipp klapp.

Der Frosch

Mm, mm, macht der grüne Frosch am Teich.
Mm, mm, macht der grüne Frosch.
MM, mm, macht der grüne Frosch am Teich,
anstatt nur quak, quak, quak.

Und die Fische im Teich machen schubidubiduu, schubidubiduu,
schubidubiduu.
Und die Fische im Teich machen schubidubidu,
und der kleine grüne Frosch macht immer
mm, mm, mm, mm – bl-l-l-l.

Und die Algen im Teich machen bugibugiwuu, bugibugiwuu,
bugibugiwuu.
Und die Algen im Teich machen bugibugiwuu,
und der kleine grüne Frosch macht immer
mm, mm, mm, mm – bl-l-l-l.

Und die Enten im Teich machen naknaknaknaknaak, naknaknaknaknaak, naknaknaknaknaak.
Und die Enten im Teich machen naknaknaknaknaak,
und der kleine grüne Frosch macht immer
mm, mm, mm, mm – bl-l-l-l.

Und die Flöhe im Teich springen immer auf und ab,
immer auf und ab, immer auf und ab.
Und die Flöhe im Teich springen immer auf und ab,
und der kleine grüne Frosch macht immer
mm, mm, mm, mm – bl-l-l-l.

Zwei lange Schlangen

Eine kleine Schlange wird früh am Morgen wach.
Sie räkelt und sie streckt sich, sagt freundlich „Guten Tag“.
U-la-la-la, U-la-la-la, kss, kss. U-la-la-la, U-la-la-la, kss, kss.

Eine andere Schlange kommt zufällig vorbei.
Sie sieht die erste Schlange und ruft ganz einfach „Hei“.
U-la-la-la, U-la-la-la, kss, kss. U-la-la-la, U-la-la-la, kss, kss.

Zwei lange Schlangen, die schaun sich richtig an,
und jede zeigt wie schön sie ihren Kopf bewegen kann.
U-la-la-la, U-la-la-la, kss, kss. U-la-la-la, U-la-la-la, kss, kss.

Zwei lange Schlangen, die schleichen querfeldein,
und beide beschließen, komm, lass uns Freunde sein.
U-la-la-la, U-la-la-la, kss, kss. U-la-la-la, U-la-la-la, kss, kss.

Zwei lange Schlangen, die schwimmen durch den Fluss
und geben sich am anderen Ufer einen dicken Kuss.
U-la-la-la, U-la-la-la, kss, kss. U-la-la-la, U-la-la-la, kss, kss.

Zwei lange Schlangen, die haben auch mal Streit.
Sie beißen und sie kratzen sich, so lang, bis eine schreit.
U-la-la-la, U-la-la-la, kss, kss. U-la-la-la, U-la-la-la, kss, kss.

Zwei lange Schlangen, die schmusen auch ganz gern,
und wenn sie so verschlungen sind, dann darf man sie nicht störn.
U-la-la-la, U-la-la-la, kss, kss. U-la-la-la, U-la-la-la, kss, kss.

Alle meine Fingerlein

Alle meine Fingerlein, möchten heut mal Tierchen sein
Sieh, der Daumen ist das Schwein, dick und rund und ganz allein.
Zeigefinger ist das stolze Pferd, von den Reitern sehr begehrt.
Mittelfinger ist die bunte Kuh, die macht immer muh, muh, muh.
Ringfinger ist der Ziegenbock, mit dem langen Zottelrock.
Und mein kleines Fingerlein, soll heut unser Schäfchen sein.
Alle Tiere hopp, hopp, hopp,
laufen im Galopp, opp, opp,
laufen in den Stall hinein, denn es wird bald Abend sein.
Schlafen dort in süßer Ruh, schließen beide Äuglein zu.
Wenn die Sonne wieder lacht, sind alle Tiere aufgewacht

Ringel, Ringel, Reihe

Ringel, Ringel, Reihe
Wir sind der Kinder dreie,
wir sitzen unterm Hollerbusch!
und machen alle husch, husch, husch
Gut für Mama, gut für Papa
Alle Kinder machen Hopssassa!

Ringel, Ringel Rosen
Schöne Aprikosen
Veilchen und Vergissmeinnicht
Alle Kinder setzen sich!
Gut für Mama, gut für Papa
Alle Kinder machen Hopssassa!

Ringel, Ringel, Ratze
Wir schleichen wie die Katze
Da kommt ein Hund gelaufen
und wirft uns über den Haufen!
Gut für Mama, gut für Papa
Alle Kinder machen Hopssassa!

Hände waschen

Hände waschen, Hände waschen muss ein jedes Kind.
Hände waschen, Hände waschen muss ein jedes Kind.
Aber es ist kein Handtuch da!
dann müssen wir sie schütteln, schütteln, schütteln, schütteln,
dann müssen wir sie schütteln - bis sie trocken sind!

Füße, Bauch, Popo, Haare….. waschen.

Zähne putzen, Zähne putzen muss ein jedes Kind.
Zähne putzen, Zähne putzen muss ein jedes Kind.
Und zum Glück haben wir eine Zahnbürste!
So können wir sie putzen, putzen, putzen, putzen,
so können wir sie putzen – bis sie sauber sind!

Wie machen die Tiere?

So macht der Schwanz, wenn der Hund glücklich ist.
Und so macht der Maul, wenn das Krokodil frisst.
So macht die Fliege in meiner Hand.
Und so schwimmen Fische vorbei am Strand.

So streckt die Katze die Krallen heraus.
Und so pickt das Huhn sich das Beste heraus.
So stehen Störche auf einem Bein.
Und so fliegen die Vögel in den Himmel hinein.

So macht der Hamster, wenn er sich putzt.
Und so der Elefant, der den Rüssel benutzt.
So fängt der Krebs sich sein Essen ein.
Und so macht das Ringelschwänzchen von dem Schwein

So tanzen Kinder zum Spiel und zum Spaß.
Und so die Erwachs'nen erzählen sich was.
So streckt die Schnecke die Fühler aus.
Und so laufen Mäusekinder schnell nach Haus.

Indianerlied

Ein Indi, zwei Indi, drei Indianer,
vier Indi, fünf Indi, sechs Indianer,
sieben Indi, acht Indi, neun Indianer,
zehn kleine Indianer

Sie stiegen in das Boot, und das Boot kippte über,
sie stiegen in das Boot, und das Boot kippte über,
sie stiegen in das Boot, und das Boot kippte über,
zehn kleine Indianer.

Ein Indi, zwei Indi, …

Sie schwammen an das Ufer und dann liefen sie noch weiter,
sie schwammen …
zehn kleine Indianer.

Sie sahen ihre Zelte und sie suchten ihre Mama,
sie sahen …
zehn kleine Indianer.

Die Mama zog sie warm an und legte sie dann schlafen,
die Mama zog …
zehn kleine Indianer.

Sie träumten von dem Boot und noch mehr Abenteuern,
sie träumten von …
zehn kleine Indianer

Drei kleine Fische......

Drei kleine Fische, die schwimmen im Meer

Blub, blub, blub, blub

Da sagt der eine ich mag nicht mehr,

Blub, blub, blub, blub

Ich will zurück in meinen kleinen grünen Teich.

Blub, blub, blub, blub

Im Meer schwimmen Haie die fressen mich gleich.

Blub, blub, blub,

Zwei kleine Fische, die schwimmen im Meer,

Blub, blub, blub, blub

Da sagt der eine ich mag nicht mehr,

Ich will zurück in meinen kleinen grünen Teich.

Blub, blub, blub, blub

Im Meer schwimmen Haie die fressen mich gleich.

Blub, blub, blub,

Ein kleiner Fisch, der schwimmt im Meer.

Blub, blub, blub, blub

Da sagt der auch noch, ich mag nicht mehr.

Blub, blub, blub, blub

Ich will zurück in meinen kleinen grünen Teich.

Blub, blub, blub, blub

Im Meer schwimmen Haie die fressen mich gleich.

Blub, blub, blub,

Ein kleiner Hai, der schwimmt im Meer.

Blub, blub, blub, blub

Da sagt der auch noch , ich mag nicht mehr.

Blub, blub, blub, blub

Ich will jetzt auch in den kleinen grünen Teich,

Blub, blub, blub, blub

Da schwimmen Fische die fresse ich gleich.

Blub, blub, blub,

Druckversion Druckversion | Sitemap
"PEKiP"® und das PEKiP-Logo sind eingetragene Warenzeichen des PEKiP e.V.